Aktuell

Ruprecht Polenz

WDR 2 Gespräch mit Ruprecht Polenz "Waffenlieferungen an Kurden sind richtig"

Ohne Waffenhilfe hätten "die Kurden und und auch der irakische Staat selbst" gegen die Dschihadisten "keine Chance", sagte der CDU-Politiker Ruprecht Polenz auf WDR 2. Deshalb müssten diese unterstützt werden. [mehr]

Herfried Münkler

Bundestagsabstimmung zur Waffenlieferung "Politisch zwingend"

Die Bundestagsabstimmung zu den Waffenlieferungen in den Irak ist mehr als nur symbolischer Natur, so Herfried Münkler auf WDR 2. Außerdem erklärt der Politikwissenschaftler, warum er die Waffenlieferung für notwendig hält. [mehr]


Wolfgang Kubicki

WDR 2 Interview mit Wolfgang Kubicki "Wir sind selbst schuld"

Die Niederlage der FDP in Sachsen ist hausgemacht, sagt Wolfgang Kubicki. "Wir müssen die Schuld nicht bei anderen suchen", so der stellvertretende FDP-Vorsitzende im Gespräch auf WDR 2. [mehr]

Ein Banner "Unsere Leser sind gastfreundlich, mutig, respektvoll, nicht von gestern, tolerant, offen und helle, friedlich, bunt. Deshalb bei uns kein Platz für Nazis" hängt am 17.06.2014 hinter einem NPD-Lautsprecherfahrzeug an

Landtagswahl in Sachsen NPD vor Radikalisierung?

Seit 2004 war die NPD im sächsischen Landtag vertreten. Jetzt ist sie draußen. Im Gespräch auf WDR 2 erklärt WDR Rechtsextremismus-Experte Wolfgang Kapust die Hintergründe. [mehr]

tagesschau.de

Logo der Tagesschau Video 01.09.2014 19:24 Uhr - Tagesschau in 100 Sekunden
  • Bundestag unterstützt Waffenlieferungen an Kurden

    Deutsche Waffen für die Kurden? Der Bundestag sagt Ja und stützt damit die Entscheidung der Regierung mit breiter Mehrheit. Der symbolischen Abstimmung im Parlament war eine intensive Diskussion über das Für und Wider von Waffenlieferungen vorausgegangen.

  • Bundeswehr schult kurdische Kämpfer in Bayern

    Die kurdischen Peschmerga-Kämpfer bekommen im Kampf gegen den IS deutsche Waffen - aber wie und wo werden sie ausgebildet? Offenbar in der Bundeswehr-Infanterieschule Hammelburg in Bayern. Eine einwöchige Schuldung für einzelne Kämpfer ist geplant.

  • UN werfen IS Verbrechen gegen die Menschlichkeit vor

    Hinrichtungen, Verschleppungen, Folter: Für die UN steht fest, dass die IS-Terrormiliz im Irak systematisch Verbrechen gegen die Menschlichkeit begeht. Nach Ansicht des Menschenrechtsrats verübten auch Armee und Polizei zahlreiche Verbrechen.

  • Verhandlungen in Minsk: Separatisten fordern Sonderstatus

    Die prorussischen Separatisten dringen auf einen Sonderstatus für die von ihnen kontrollierten Gebiete. Bei einem Treffen der Ukraine-Kontaktgruppe präsentierten sie ein entsprechendes Positionspapier. Auf voller Unabhängigkeit der Ostukraine bestehen sie offenbar nicht mehr.

  • Rasmussen kündigt NATO-Eingreiftruppe für Osteuropa an

    Die Ukraine-Krise sorgt weiter für scharfe Töne zwischen der NATO und der russischen Regierung: "Russland betrachtet uns als Gegner", sagt Generalsekretär Rasmussen. Er kündigte eine verstärkte NATO-Präsenz in Osteuropa und eine Eingreiftruppe an.


Russische Soldaten besetzen im März 2014 eine ukrainische Kaserne

WDR 2 Gespräch zu aktuellen Konflikten "Angst vor Weltkrieg ist unbegründet"

Ukraine, Naher Osten, Irak - so viele Krisen wie derzeit gab es in der Weltpolitik lange nicht. Angst vor einem großen Krieg müssen wir dem Politikwissenschaftler Joachim Krause zufolge dennoch nicht haben. [mehr]

Ukrainischer Soldat steht an der ukrainisch-russischen Grenze nahe der Krisenregion Donetsk

WDR 2 Klartext zur Ukraine-Krise EU muss aktiv werden

Sanktionen sind das einzige Mittel, das den Europäern zur Verfügung steht. Und die müssen schärfer werden. Das ist die EU der leidenden Bevölkerung in der Ukraine schuldig, meint Kai Küstner in einem Klartext. [mehr]

NRW-Wetter

Verkehrslage

10 km Stau in NRW

WDR Staunummer: 0221 1680 3050


Ein Holzarbeiter misst einen Stapel Holz

Münster wartet auf Brüssel Keine Entscheidung im Streit um Holz

Es ist einer der größten Schadenersatz-Prozesse, in den das Land je verwickelt war - und eine Entscheidung ist auch am Donnerstag (28.08.2014) vor dem Landgericht Münster nicht gefallen. NRW und der österreichische Holz-Multi Klausner sollen sich außergerichtlich einigen. [WDR]

Ein toter Baum auf dem Kyrillpfad

Sieben Jahre nach Kyrill Wie gut hat sich der Wald erholt?

Der Orkan Kyrill hat 2007 riesige Waldflächen in NRW zerstört. Besonders hart hatte es das Sauerland getroffen. Heute stehen fast überall neue Bäume. Bis sich der Wald aber komplett erholt hat, braucht es noch Jahre. [mehr]

boerse.ARD.de

  • Entspannte Anleger

    Zum Wochenauftakt haben sich die Börsianer wahrlich kein Bein ausgerissen. Das dürfte aber nicht so bleiben, denn im weiteren Wochenverlauf stehen noch wichtige Termine auf der Agenda.

  • Deutsche Forfait in Zeitnot

    Was ist los mit der Deutschen Forfait? Die Aktie befindet sich seit Freitag im freien Fall. Weil die Firma auf der US-Sanktionsliste steht, ist das Geschäft fast eingefroren. Nun droht der Forfait das Geld auszugehen.

  • KTG Agrar – ein florierendes Geschäft auf Pump

    KTG Agrar ist eines von vielen Unternehmen, die sich zum Auftakt des DVFA Small Cap Forum in die Karten sehen ließen. Das Hamburger Agrarunternehmen sitzt auf einem großen Schuldenberg. Das Management hat sich Millionen geliehen, um neue Geschäftsfelder zu erschließen. Eine riskante Strategie, die aufzugehen scheint. Im ersten Halbjahr konnte KTG Agrar eine erste gute "Ernte" einfahren.

  • Ach Du Schreck, September!

    Anleger müssen sich jetzt wieder warm anziehen - nicht nur weil der Herbst naht. Der Monat des Schreckens, der September, hat begonnen. Statistisch gesehen ist er der schlechteste Börsenmonat des Jahres. Warum bloß?

  • Sind amerikanische Aktien inzwischen zu teuer?

    Aufgepasst, der Nobelpreisträger spricht. Und was Robert Shiller zu sagen hat, dürfte Aktionären kaum gefallen. Der amerikanische Ökonom warnte unlängst vor einem Kurssturz in Amerika. Angst mache diese Wahnsinns-Höhe der Aktien. Aber wann kommt der Kurssturz?

  • Die Kreuzfahrer-Aktien

    Die Nachfrage nach Kreuzfahrten ist groß - und sie wird beständig größer. Das könnte auch den Aktien der Branche Zulauf bescheren - aber es gibt auch immer wieder Unglücke, die das Image lädieren. Ein Blick auf die größten Anbieter der Branche und ihre Aktien.

  • Plädoyer für die Aktie

    Wohin mit dem Ersparten angesichts der Niedrigzinsen? "Börsenpfarrer" Uwe Lang hat in seinem neuesten Buch "Die Sparerfibel" die klassischen Geldanlageformen wie Sparbuch, Festgeld und Bundesanleihen kritisch analysiert. Und schlägt Alternativen vor.

  • Norwegian Cruise will mehr Prestige

    Ein Kreuzfahrt-Riese will noch größer werden: Die Nummer 3 der Branche, Norwegian, will den kleineren Rivalen Prestige übernehmen. Der Name ist Programm, bietet Prestige doch Zutritt zum Luxus-Segment. Anleger liebäugeln schon länger mit der Branche.

  • Novartis macht Herzklopfen

    Der Schweizer Pharmakonzern testet ein neues Medikament gegen Herzschwäche – und das liefert erstens super Testergebnisse und hat zweitens Blockbuster-Potenzial. Ein Grund für Anleger, heute bei der Aktie zuzugreifen, auch wenn das Mittel noch nicht auf dem Markt ist.

  • ALLE SCHLAGZEILEN AUF EINEN BLICK
  • Deutsche Forfait in Zeitnot

    Was ist los mit der Deutschen Forfait? Die Aktie befindet sich seit Freitag im freien Fall. Weil die Firma auf der US-Sanktionsliste steht, ist das Geschäft fast eingefroren. Nun droht der Forfait das Geld auszugehen.

  • KTG Agrar – ein florierendes Geschäft auf Pump

    KTG Agrar ist eines von vielen Unternehmen, die sich zum Auftakt des DVFA Small Cap Forum in die Karten sehen ließen. Das Hamburger Agrarunternehmen sitzt auf einem großen Schuldenberg. Das Management hat sich Millionen geliehen, um neue Geschäftsfelder zu erschließen. Eine riskante Strategie, die aufzugehen scheint. Im ersten Halbjahr konnte KTG Agrar eine erste gute "Ernte" einfahren.

  • Ach Du Schreck, September!

    Anleger müssen sich jetzt wieder warm anziehen - nicht nur weil der Herbst naht. Der Monat des Schreckens, der September, hat begonnen. Statistisch gesehen ist er der schlechteste Börsenmonat des Jahres. Warum bloß?

  • Sind amerikanische Aktien inzwischen zu teuer?

    Aufgepasst, der Nobelpreisträger spricht. Und was Robert Shiller zu sagen hat, dürfte Aktionären kaum gefallen. Der amerikanische Ökonom warnte unlängst vor einem Kurssturz in Amerika. Angst mache diese Wahnsinns-Höhe der Aktien. Aber wann kommt der Kurssturz?


Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan und der türkische Außenminister Ahmet Davutoglu grüßen die umherstehenden Menschen

WDR 2 Gespräch zu Erdoğan "Er wird sich einmischen"

Nach mehr als elf Jahren als Ministerpräsident ist der islamisch-konservative Politiker Recep Tayyip Erdogan als erstes vom Volk gewähltes Staatsoberhaupt der Türkei vereidigt worden. Was sich dadurch für die Türkei ändert, fragte WDR 2 Yaşar Aydın von der Stiftung Wissenschaft und Politik. [mehr]

Das so genannte Problemhaus in Duisburg, in dem hauptsächlich Roma aus Rumänien wohnen

Gespräch zur Armuts-Zuwanderung "Neue Gesetze sind überflüssig"

Die Bundesregierung hat ein Maßnahmenpaket gegen Sozialmissbrauch bei so genannten Armutszuwanderern auf den Weg gebracht. Albert Henz, Evangelische Kirche Westfalen, hält das für überflüssig. Im Gespräch auf WDR 2 erklärt er, warum. [mehr]

Kinderarzt Video Kinderarzt im Einsatz gegen Ebola (02:28 Min.) Lokalzeit Ruhr vom 22.08.2014

Ebola-Epidemie in Westafrika Gefahr für die Helfer

Der erste Ebola-Patient ist in Hamburg eingetroffen. Es soll sich um einen Mitarbeiter aus dem medizinischen Bereich handeln. Wie Ärzte und Helfer mit der Gefahr vor Ort umgehen, hat Dr. Werner Strahl von Cap Anamur auf WDR 2 erzählt. [mehr]