Kerstin Hermes

1978 in Trier geboren, wuchs Kerstin Hermes in der Südeifel auf. Während des Studiums der Literatur-, Sprach- und Medienwissenschaften in Düsseldorf machte sie ihre ersten Schritte beim Radio. Über das Deutsche Sportfernsehen kam Kerstin Hermes zum WDR und arbeitete seit 2001 für Einslive. Ein Jahr später wechselte sie zu WDR 2. Kerstin Hermes moderiert das WDR 2 Tagesprogramm und im Wechsel mit Uwe Schulz den WDR 2 Samstag.


Kerstin Hermes
Bild 1 vergrößern +

Kerstin Hermes

Kerstin Hermes hört:

... viel Radio und wenn es um Musik geht, ist ihr Geschmack sehr breit gefächert: von Foo Fighters über The Strokes, Phoenix, The Shins und Snow Patrol bis Coldplay, Michael Bublé und Simply Red.

Kerstin Hermes liest:

... für ihr Leben gern. Besonders angetan haben es ihr "Ruhelos" von William Boyd, "Der menschliche Makel" von Philip Roth, "Eismond" von Jan Costin Wagner und "Katze, Mann und Tod" von Zülfü Livaneli.

Kerstin Hermes schaut:

... gerne Sportveranstaltungen, am liebsten live - sonst auch im Fernsehen.

Kerstin Hermes klickt:

... sueddeutsche.de, spiegel.de, derwesten.de, kicker.de, fussballdaten.de.