Fotos - 40 Jahre Sesamstraße Krümelmonster & Co.

Kaum ein Fernsehzuschauer, der Ernie, Bert und das Krümelmonster aus der "Sesamstraße" nicht kennt. Seit 40 Jahren läuft die Kindersendung - mit wechselnder Besetzung in Haus Nummer 123.

Die "Sesamstraße"-Figuren Kermit, der Frosch, und das Krümelmonster

Seit dem Start der Kindersendung ist viel passiert: Einige ihrer Bewohner sind inzwischen ausgezogen, andere neu hinzugekommen. Von Anfang an waren unter anderen Ernie und Bert mit von der Partie. Das Duo soll Vorschulkindern zeigen, dass auch ganz gegensätzliche Menschen Freunde sein können. Die Sendung war zunächst für Kinder aus "bildungsfernen Schichten" konzipiert. Das Archivbild aus dem Jahr 1976 zeigt eine typische Szene der "Sesamstraße": Ernie fragt seinem Kumpel Bert wieder einmal Löcher in den Bauch.

Zu den Original-Puppen aus den ersten "Sesamstraße"-Produktionen gehören auch Graf Zahl, der zahllose Kinder das Zählen lehrte, und der ewig Kekse in sich hineinstopfende Krümel. Das Krümelmonster ist einer der Protagonisten, die als internationale Puppen-Stars ein echtes Jet-Set-Leben führen: Sie haben ihren Erstwohnsitz in New York beim Sesame Workshop, dem Mutterhaus der "Sesamstraße", und reisen von dort aus um die Welt.

Die "Sesamstraßen"-Zuschauer der ersten Jahre machten neben dem Krümelmonster auch Bekanntschaft mit Kermit, dem Frosch. Der ist besonders umtriebig: Als einzige der Puppen führt er ein Doppelleben in der "Sesamstraße" und bei den "Muppets".

[Bildrechte: pa / dpa]

Stand: 08.01.2013, 00.00 Uhr