Startseite: WDR 2

Eine Biene auf blühenden Krokussen gesichtet

Meteorologischer Frühlingsbeginn Die ersten Frühlingseindrücke

Amseln singen, Kraniche ziehen, Krokusse blühen: Am 1. März ist der meteorologische Frühlingsbeginn. Richtig Frühling wird es noch nicht, sagen die Experten. Doch die WDR 2 Hörer haben die ersten Boten schon gesichtet. Fotos [mehr]


"Fünf Viertelstunden bis zum Meer" von Ernest Kwast

WDR 2 Bücher - Ernest van der Kwast Fünf Viertelstunden bis zum Meer

Wer sagt, dass man die große Liebe nicht noch erleben kann, wenn die Haare grau und die Haut runzlig ist? Manchmal kommt das ganz Große im Leben eben mit Verspätung. Ein eindringlicher und federleichter Liebesroman. [mehr]

  • WDR 2 am Sonntag Jetzt bis 14.00 Uhr
Der Kabarettist Sebastian Pufpaff

WDR 2 Paternoster - Sebastian Pufpaff Einzug in die Kabarett-WG

Er ist Kabarettist, Moderator, Entertainer. Und er trägt einen sehr explosiven Namen: Sebastian Pufpaff. Schon während des Studiums der Rechts- und später Politikwissenschaften zog es ihn zum Fernsehen. [mehr]

  • WDR 2 am Sonntag Jetzt bis 14.00 Uhr

tagesschau.de

Polizeifahrzeuge sperren in Bremen den Weg zu einem islamischen Kulturzentrum ab, das durchsucht wurde.
  • Terrorwarnung in Bremen: Geht es um illegale Waffengeschäfte?

    Der Großeinsatz der Bremer Polizei nach einer Terrorwarnung steht offenbar im Zusammenhang mit illegalen Waffengeschäften. Die Polizei verdächtigt einen Mann, gegen das Kriegswaffengesetz verstoßen zu haben. Er wurde festgenommen. Nach wie vor gilt eine erhöhte Gefährdung durch islamistische Gewalttäter.

  • Trauermarsch in Moskau für ermordeten Kremlkritiker Nemzow

    Ursprünglich wollte die russische Opposition heute gegen Präsident Putin demonstrieren - nun erinnert sie in einem Trauermarsch an den ermordeten Kremlkritiker Nemzow. Die Behörden genehmigten eine Kundgebung im Zentrum Moskaus mit bis zu 50.000 Teilnehmern.

  • Nemzow-Interview 2014: "Mafiastaat mit Putin an der Spitze"

    Für eine ARD-Produktion hat Boris Nemzow im Dezember ein Interview gegeben - und mit dem System Putin abgerechnet. Er sprach von mafiösen Strukturen, staatlich gelenkten Medien sowie Putins Machthunger, der noch lange nicht gestillt sei.

  • Umweltamt droht mit Strafabgabe auf Einwegflaschen

    Bei den Discountern geht der Trend wieder zum Einweg, auch Coca-Cola setzt verstärkt auf Wegwerfflaschen. Das Umweltbundesamt will gegen die Krise im Mehrwegsystem vorgehen - und droht mit einer neuen Strafabgabe. Die fordern auch Umweltverbände.

  • Schäuble: Erhöhung des Verteidigungsetats ab 2017

    "Die Welt ist leider unsicherer geworden": Mit diesen Worten begründet Finanzminister Schäuble in der "Bild am Sonntag", von 2017 an mehr Geld für Verteidigung bereitstellen zu wollen. Auch zwei andere Ministerien dürfen auf höhere Etats hoffen.

  • Wahl in Estland: Soziale Sicherheit, Angst vor Russland

    Den Wahlkampf in Estland dominierten die soziale Sicherheit und die Angst vor Russland. Heute entscheiden die Wähler, ob die Liberalen von Premier Rõivas an der Macht bleiben - oder von der moskaufreundlicheren Zentrumspartei abgelöst werden.


Bühne des WDR 2 Sommer Open Air 2014 in Remscheid

WDR 2 für eine Stadt Zehn Städte kommen ins Finale

Die Blitz-Qualifikation ist beendet. 22 Städte haben es in den Lostopf geschafft, aus dem wir ab Montag (02.03.15) die Finalisten ziehen. Zehn werden sich dann im März Stadtaufgabe und Quiz stellen. Aber nur eine kann gewinnen. [mehr]

  • Die Ziehung des ersten Finalisten von WDR 2 für eine Stadt Morgen, 2. März 2015 10.00 - 14.00 Uhr
Boris Nemzow

Putin-Kritiker in Moskau erschossen Ermittler gehen von Auftragsmord aus

Nach dem Attentat auf den Kreml-Kritiker Nemzow gehen Ermittler von einem Auftragsmord aus. Freunde von Nemzow vermuten ein politisches Motiv. In Russland, aber auch international sorgte die Tat für Entsetzen. [tagesschau.de]

NRW-Wetter

Verkehrslage

5 km Stau in NRW

WDR Staunummer: 0221 1680 3050





"Physical Graffiti" von Led Zeppelin

Replay des Monats März Led Zeppelin - Physical Graffiti

Fast hätte es das Album nie gegeben, denn Bassist John Paul Jones wollte 1973 die Band und das Rockgeschäft verlassen, um dem Tourneestress zu entgehen. Es dauert fast zwei Jahre bis das Album fertig war. [mehr]