WDR 2 Made in Germany - Szene NRW Anhören und abstimmen

Von Helmut Brasse

Jeden Montag stellen wir in der Sendung "WDR 2 Made in Germany" drei bis vier Bands aus Nordrhein-Westfalen vor. Eine Woche lang können Sie hier abstimmen und den Wochen-Gewinner wählen.

Wählen Sie Ihren Favoriten! Bis zum nächsten Sonntag (05.07.2015, 23:59 Uhr) können Sie hier den Wochengewinner der "Musikszene NRW" wählen.

Der Gewinner und die neuen Kandidaten werden dann am Montagabend in "WDR 2 Made in Germany" ab 21:05 Uhr bekanntgegeben.

Sie haben die Wahl

Der Wochengewinner sowie drei Neueinsteiger stellen sich dann erneut Ihrer Wahl. Bis zu drei Mal kann eine Band wiedergewählt werden, dann scheidet sie automatisch aus.

Anhören und abstimmen

Unten haben wir Band-Informationen sowie Musiktitel der Gruppen eingestellt. Sie können sich die Songs anhören und dann abstimmen.

Wotka Travolta


Wotka Trawolta
Bild 1 vergrößern +

Die Band Wotka Trawolta


"Ruhrpottska" nennt die Gelsenkirchener Formation "Wotka Trawolta" ihr musikalisches Einsatzgebiet. Gerade mal seit einem Jahr sind die 8 Musiker zusammen und haben in der Ska-Szene schon einiges an Aufmerksamkeit gefunden. Sie konnten sogar bereits als erste deutsche Band ein Stück auf einem britischen Ska-Sampler unterbringen. Über ihre Songs sagt die Band, sie ist "auch ohne den Genuss von hochprozentigen alkoholischen Getränken so tanzbar, dass garantiert kein Bein auf dem Boden bleibt."

Aeon Sable


Aeon Sable
Bild 2 vergrößern +

Die Band Aeon Sable


"Gothic Rock" ist das musikalische Einsatzgebiet von Aeon Sable aus Essen. Seit 2010 besteht diese Formation und hat seitdem vier Alben produziert. Sie selber beschreiben ihre Musik als "Soundtrack für ein düsteres Zeitalter". Ihre Texte handeln "von der Liebe, über den Tod, bis hin zur Unendlichkeit". Aeon Sable sind auch live sehr viel unterwegs. Sie spielen nicht nur in NRW, sondern mittlerweile auch im Ausland, demnächst u.a. auf einem Gothic-Festival in Madrid.

16 Tage


16 Tage
Bild 3 vergrößern +

Die Band 16 Tage


Profiambitionen hat die Bonner Formation "16 Tage". 2013 entstand die Idee zur Band aus dem Treffen eines Musikproduzenten und eines "Pop-Poeten". Zur Umsetzung ihrer Ideen wurden noch zwei weitere Musiker hinzugezogen. Alle sind lange in der Musikszene aktiv, haben zum Teil als Fernseh-Begleitmusiker für bekannte Größen wie Kim Wilde oder Olly Murs gejobbt. "Gitarren mit athmosphärischen und elektronischen Soundlandschaften" sowie "deutsche Texte mit Seele" lauten einige Attribute, mit denen "16 Tage" ihre Musik beschreiben. Im Frühjahr haben sie ihr Debütalbum in Eigenregie veröffentlicht.

Papertrap


Papertrap
Bild 4 vergrößern +

Die Band Papertrap


"Papertrap" aus Dortmund können mittlerweile schon auf rund 13 Jahre Bandgeschichte zurückblicken. Die Gruppe wurde im Kern von drei Schulfreunden gegründet, es kamen und gingen vereinzelte Musiker und auch der Name wurde öfter gewechselt. Außergewöhnlich ist die Besetzung von klassischer Rockband mit Flöte. Das entstand zufällig, als einer der Gitarristen ein Auslandssemester absolvierte. Eine Freundin sprang ein und übernahm seine Soli auf der Flöte. Das kam beim Publikum gut an und wurde beibehalten. "Papertrap" haben bislang ein Album im Gepäck und treten bislang im Raum Ruhrgebiet auf.

Leider ist das Voting bereits beendet. Der Gewinner wird am Montagabend ab 21:05 Uhr bekannt gegeben. Dann werden auch die neuen Kandidaten für die nächste Abstimmung vorgestellt. Und schon während der Sendung - ab 21:30 Uhr - kann wieder abgestimmt werden.

Wie bewirbt man sich als Band/Künstler?

Wenn Sie sich als Band/Musiker bewerben wollen und eigene Songs auf professionellem Niveau machen, dann schicken Sie uns ihren besten Song auf einer Audio-CD mit kurzer Biografie und zwei Fotos an:

WDR 2 Musikszene NRW
50600 Köln

Bitte geben Sie auch Ihre Mail-Adresse an.


Stand: 29.06.2015, 21.30 Uhr