Startseite: WDR 2


Karstadt in Köln

Harte Einschnitte für Karstadt-Beschäftigte Aus für Standorte

Der neue Karstadt-Chef Stephan Fanderl greift durch. Sechs Häuser des Krisenkonzerns sollen noch 2015 geschlossen werden. Darunter auch zwei in Nordrhein-Westfalen. 240 Arbeitsplätze fallen weg. Zusätzlich sollen 2.000 weitere Stellen abgebaut werden. [NRW-Studios]

Acrylgemälde eines Mannes und einer Frau in einem amerikansichen Auto vor einer Bergkulisse

WDR 2 Die Kritiker - Ludwig goes Pop Triumph des Trivialen

In den 1960er Jahren schockte die PopArt die heilige Welt der Kunst. Ihre Motive: Suppendosen, Comics und Pin-Up-Girls. Mittlerweile ist die PopArt längst in den Olymp der Kunstgeschichte eingegangen. [mehr]

tagesschau.de

EU-Gipfel zu Klima in Brüssel Staats- und Regierungschefs der EU
  • EU-Gipfel einigt sich auf Klimapaket

    Die EU-Staats- und Regierungschefs haben sich auf einen Kompromiss zum Klimaschutz geeinigt. Der CO2-Ausstoß soll sinken und der Anteil der Erneuerbaren Energien steigen. Das Ziel fürs Energiesparen wurde jedoch abgeschwächt. Umweltschützer sprachen von einem "bescheidenen Paket".

  • Erster Ebola-Fall in New York: Arzt positiv getestet

    In New York gibt es den ersten Ebola-Kranken: Ein Arzt ist infiziert, der erst vor kurzem aus dem westafrikanischen Guinea zurückgekehrt war. Auch Mali meldete den ersten Krankheitsfall. Die EU stockte ihre Hilfe auf eine Milliarde Euro auf.

  • DeutschlandTrend: Regierung tut zu wenig gegen Ebola

    Die meisten Bundesbürger sind der Ansicht, dass sich die Regierung weitaus mehr im Kampf gegen Ebola engagieren müsste. Keinen Handlungsbedarf sieht eine Mehrheit dagegen in der Finanzpolitik - trotz schlechterer Wachstumsprognosen.

  • Beschluss des Aufsichtsrats: Aus für sechs Karstadt-Kaufhäuser

    Nun ist es offiziell: Karstadt schließt 2015 sechs Filialen. Dies beschloss der Aufsichtsrat des Konzerns. Laut Arbeitnehmervertretern drohen weitere Schließungen. 2000 Stellen stünden auf der Kippe. Neuer Konzernchef ist Stefan Fanderl.

  • Ottawa: Attentäter wollte nach Syrien reisen

    Nach der tödlichen Attacke in Ottawa hat die Polizei ermittelt, dass der Attentäter vor seiner Attacke nach Syrien reisen wollte. Demnach bemühte er sich drei Wochen lang um einen Reisepass, den er aber bis dahin nicht bekam. Für die Fahnder könnte dies ein Motiv sein.

  • Ukraine-Wahl: Viele wollen die Macht

    Mit der Parlamentswahl am Sonntag in der Ukraine soll ein Schlusstrich gezogen werden unter die Ära von Ex-Präsident Janukowitsch. Unklar ist, ob die Bewerber um die Macht auch wirklich alle ein neues Zeitalter beginnen wollen.


eBook-Reader in Bücherregal

eBooks in digitalen Bibliotheken Bücher aus der Onleihe

Leihen kann man längst nicht mehr nur Bücher auf Papier, sondern auch die digitale Variante: eBooks zum Ausleihen gibt es sowohl bei vielen öffentlichen Leihbibliotheken als auch von kommerziellen Anbietern. [mehr]

Früheres Handy von Otto Waalkes

Ausstellung "Promi-Alarm" Historische VIP-Handys

Von 1991 bis 2010 stellte Heinz Sänger die weltweit größte Sammlung von Mobiltelefonen berühmter Persönlichkeiten zusammen. Das Heinz Nixdorf MuseumsForum in Paderborn stellt eine Auswahl davon aus. Fotos [mehr]

NRW-Wetter

Verkehrslage

44 km Stau in NRW

WDR Staunummer: 0221 1680 3050



Sperrung A1

Stau wegen Bombensuche Vollsperrung der A1 aufgehoben

Die Vollsperrung der A1 im Kölner Westen ist am frühen Morgen teilweise aufgehoben worden. Die Autobahn war gesperrt, weil dort eine Bombe vermutet wird. Bis Montagfrüh wird es erhebliche Behinderungen geben. Derzeit gibt es sechs Kilometer Stau. [WDR]



Verwaschenes Schwarzweißbild eines Mannes im T-Shirt mit strubbeligen Haaren vor schwarzem Hintergrund

WDR 2 Musiktipp - 24.10.2014 Ben Howard – I Forget Where We Were

Jetzt ist Herbst. Das kann man draußen sehen. Und drinnen hören. Mit Ben Howards Album "I Forget Where We Were". Moderner Folk, der auch die dunkle Seite des englischen Singer-Songwriters durchscheinen lässt. [mehr]