Startseite: WDR 2

Das so genannte Problemhaus in Duisburg, in dem hauptsächlich Roma aus Rumänien wohnen

Gespräch zur Armuts-Zuwanderung "Neue Gesetze sind überflüssig"

Die Bundesregierung hat ein Maßnahmenpaket gegen Sozialmissbrauch bei so genannten Armutszuwanderern auf den Weg gebracht. Albert Henz, Evangelische Kirche Westfalen, hält das für überflüssig. Im Gespräch auf WDR 2 erklärt er, warum. [mehr]


Filmfestspiele in Venedig

Filmfestival Venedig Filmkunst und roter Teppich

Heute Abend beginnen die 71. Filmfestspiele in Venedig. Los geht es mit der Komödie "Birdman". Mit Spannung erwartet wird besonders der neue Film des deutsch-türkischen Regisseurs Fatih Akin "The Cut". Fotos [mehr]

SMS mit einer Tan-Nummer auf dem Handy, das auf einer Computertastatur liegt

WDR 2 Quintessenz - Online-Banking Sicherheitslücke bei mTan

Mehrfach haben Kriminelle aktuell das System der mobilen Tan überlistet. Sie wird dem Bankkunden auf sein Handy geschickt. Und genau diesen Umstand haben sie ausgenutzt, um die Nummer abzugreifen. [mehr]

tagesschau.de

Kurdische Kämpfer konnten Gebiete von der IS-Miliz zurückerobern.
  • Reportage: Mit den Peschmerga an der Front

    Rosch Schaways ist Vize-Ministerpräsident im Irak und steht zugleich als Kommandeur mit einer Einheit der Peschmerga im Nordirak im Schützengraben. Er will die IS-Extremisten besiegen. Doch veraltetes Kriegsgerät erschwert den Kampf.

  • Wer flog Luftangriffe in Libyen?

    Drei Jahre nach dem Sturz Gaddafis gleitet Libyen immer mehr ins Chaos ab. Islamisten ziehen plündernd durch die Hauptstadt, kürzlich eroberten sie den Flughafen von Tripolis. Nun gab es Luftangriffe auf die Extremisten. Doch wer hat sie geflogen?

  • Waffenlieferung in Irak: Bundestag darf nicht abstimmen

    Die Bundeswehr will dem Kabinett heute eine Liste mit den Waffen vorlegen, die an die Kurden im Irak geliefert werden können. Bis Sonntag will die Regierung dann darüber entscheiden. Der Bundestag werde also nicht darüber abstimmen, stellte Kanzlerin Merkel klar.

  • Afghanistan: Abdullah boykottiert Wahl-Überprüfung

    In Afghanistan gibt es weiter Streit um die Überprüfung der Stichwahlstimmen um das Präsidentenamt. Kandidat Abdullah droht jetzt mit einem Boykott. Damit könnte eine Neuauszählung vor dem Scheitern stehen. Die UN versuchen derweil zu vermitteln.

  • Frankreich: Ermittungsverfahren gegen IWF-Chefin Lagarde

    Gegen die frühere französische Finanzministerin und jetzige IWF-Chefin Lagarde ist ein formelles Ermittlungsverfahren eingeleitet worden. Es geht dabei um eine Finanzaffäre in Frankreich. Lagarde will Widerspruch einlegen und schloss einen Rücktritt aus.

  • Piloten und Lufthansa verhandeln wieder

    Im Tarifkonflikt bei der Lufthansa wollen sich Pilotengewerkschaft und Unternehmen am Donnerstag wieder an den Verhandlungstisch setzen. Die Streikdrohung erhält Cockpit aber aufrecht. Auch bei der Bahn brodelt es weiterhin.


Kate Bush

WDR 2 Musikquiz Kate Bush

35 Jahre nach ihrer ersten und einzigen Tournee kehrt Kate Bush nun für Live-Konzerte zurück auf die Bühne. Eine so lange Pause ist ungewöhnlich im Musikgeschäft - und daher wieder typisch für die eigenwillige Sängerin. [mehr]

Sven Regener Video Element of Crime im Porträt (04:00 Min.)

WDR 2 für eine Stadt 2014 Lieblingsfarben und Tiere

"Es war mir eine Freude das Wort Schwachstromsignalübertragungsweg in unserer neuen Single unterzubrigen", gesteht Element of Crime Sänger Sven Regener im WDR 2 Interview. In Remscheid präsentiert die Band das neue Album. [mehr]

  • WDR 2 für eine Stadt im Fernseh-Livestream Samstag, 6. September 2014 11.00 - 22.30 Uhr Fernseh-Livestream
  • WDR 2 für Remscheid. Das Sommer Open Air Samstag, 6. September 2014 15.00 - 22.30 Uhr

NRW-Wetter

Verkehrslage

12 km Stau in NRW

WDR Staunummer: 0221 1680 3050



Ein umgestürzter Baum in Essen, Heißener Straße

Hilfsprogramm wegen Unwetter-Folgen Land zahlt 30 Millionen an Städte mit Sturmschäden

Rund zehn Wochen nach dem Pfingststurm hat das rot-grüne Landeskabinett am Dienstag Finanzhilfen beschlossen. Die betroffenen Städte und Gemeinden bekommen 30 Millionen Euro vom Land. Vielleicht erhalten die Kommunen 2015 noch einmal 30 Millionen Euro. [NRW-Studios]