Startseite: WDR 2

Tag der offenen Moschee

WDR 2 Klartext zum Aktionstag an Moscheen Protest macht Hoffnung

In rund 2.000 Moscheen wollen Muslime in Deutschland am Freitag (19.09.2014) gegen Hass und Terror im Namen des Islam protestieren. Dieser Protest sollte uns beschämen, meint Horst Kläuser im WDR 2 Klartext. [mehr]

Aiman A. Mazyek

Muslimischer Aktionstag gegen Extremismus "Schulterschluss mit der Gesellschaft"

Muslime stehen auf gegen den Hass: Mit einem bundesweiten Aktionstag soll ein Zeichen gesetzt werden gegen Extremismus und Terrorismus. WDR 2 sprach darüber mit Aiman Mazyek, dem Vorsitzenden des Zentralrats der Muslime. [mehr]


Anhänger der "Yes"-Kampagne bei einer Kundgebung für die Unabhängigkeit in Glasgow

WDR 2 Gespräch zum Schottland-Referendum "Ein guter Tag für Schottland"

Schottland bleibt im Vereinigten Königreich. Denoch gewinnen die Schotten mehr politische Eigenständigkeit, so der Politikwissenschaftler Roland Sturm von der Universität Erlangen-Nürnberg auf WDR 2. [mehr]

"Popular Problems" von Leonard Cohen

WDR 2 Musiktipp - 19.09.2014 Leonard Cohen - Popular Problems

Aus Selbstzweifeln, Bitterkeit und der Erkenntnis, dass Realismus längst jugendlich-naiven Optimismus vertrieben hat, findet Leonard Cohen wieder unerhörte Worte. Gerade in dieser so unbeschwert belanglosen Popwelt. [mehr]

tagesschau.de

Befürworter der Unabhängigkeit Schottlands.
  • Interview: "Schottland blickt nun nach vorn"

    Schottland geht gestärkt aus dem Referendum hervor. In den Verhandlungen mit London könne Edinburgh nun auf mehr Autonomie pochen, sagt der Politologe Jan Eichhorn im tagesschau.de-Interview. Und die Unabhängigkeitsbewegung könnte schon bald neuen Aufwind bekommen.

  • Wahlleitung: Die Schotten haben Nein gesagt

    Die Mehrheit der Schotten hat sich für einen Verbleib in Großbritannien ausgesprochen. Mit 55 zu 45 Prozent setzten sich die Abspaltungsgegner durch. Die Befürworter räumten enttäuscht ihre Niederlage ein. Ein Trost für sie: Premier Cameron stellte den Schotten mehr Befugnisse in Aussicht.

  • Bundesrat stimmt umstrittenem Asylkompromiss zu

    Der Bundesrat hat dem umstrittenen Asylkompromiss zugestimmt, nach dem mehr Länder als "sichere Herkunftsländer" eingestuft werden. Möglich war der Beschluss nur durch die Zustimmung des grün-rot-regierten Baden-Württemberg.

  • Porträt: JU-Chef Mißfelder hört auf

    Nach zwölf Jahren ist mit 35 Schluss: Aus Altersgründen kandidiert Philipp Mißfelder nicht mehr um den Vorsitz der Jungen Union. Die Bilanz seiner Rekord-Amtszeit fällt eher bescheiden aus. Von Avantgarde ist die JU weit entfernt.

  • Nordirak: Frankreich startet Luftangriffe gegen IS

    Die französische Luftwaffe hat erstmals einen IS-Stützpunkt im Nordirak angegriffen. Dabei sei ein Depot der Terrormiliz zerstört worden, erklärte Frankreichs Präsident Hollande. Nach seinen Angaben erfolgen die Angriffe auf Bitten der irakischen Regierung.

  • UN-Sicherheitsrat: Ebola Gefahr für Frieden und Sicherheit

    Es war eine Sitzung des UN-Sicherheitsrats mit dramatischen Warnungen: Wenn die Welt bei Ebola untätig bleibe, werde die Strafe dafür schrecklich sein, warnte UN-Generalsekretär Ban. Eine Resolution wurde schließlich einstimmig verabschiedet.


Kinder im Publikum: In der ersten Reihe sitzen drei Mädchen mit schwarzen Zylindern auf dem Kopf.

Das Dvořák-Experiment "Ein ARD-Konzert macht Schule"

Es ist ein einmaliges Experiment: In ganz Deutschland erleben Schülerinnen und Schüler heute gleichzeitig ein klassisches Konzert. Denn wenn um 11.05 Uhr Antonín Dvořáks 9. Sinfonie erklingt, können Schulklassen via Video-Livestream und Radio dabei sein. [WDR 3]

Das Wembley-Stadion in London

UEFA vergibt Spielorte Finale der Euro 2020 findet in London statt

Die beiden Halbfinalspiele und das Finale der Fußball-Europameisterschaft 2020 findet im Londoner Wembley-Stadion statt. Das gab die UEFA am Freitag (19.09.14) bekannt. Deutschland hatte sich ebenfalls um die Finalrunde am Austragungsort München beworben - dort gibt es nun vier Spiele. [sportschau.de]

NRW-Wetter



Symbolbild zum WDR 2 Sommer Open Air mit Mando Diao u.a.

WDR 2 für eine Stadt 2014 Danke, Remscheid!

Erleben Sie den einzigartigen Tag in Remscheid noch einmal: Stars, Live-Sendungen und das WDR 2 Sommer Open Air in der großen Multimedia-Reportage mit vielen Konzert-Mitschnitten, Fotos und Interviews. [Multimedia-Reportage]



Dick Brave & The Backbeats bei einem Auftritt im Berliner Velodrom

WDR 2 in Concert - Dick Brave & The Backbeats Schwungvoller Rockabilly

Bei einem Radiokonzert mit Dick Brave & The Backbeats bleibt keiner still sitzen. Der Pseudo-Kanadier hat im März das Dortmunder FZW gerockt, ein Ereignis, das fast nicht stattgefunden hätte. [mehr]

  • WDR 2 In Concert | Heute, 22.30 - 23.30 Uhr