Startseite: WDR 2

Bühne des WDR 2 Sommer Open Air 2014 in Remscheid

WDR 2 für eine Stadt Zehn Städte kommen ins Finale

Die Blitz-Qualifikation ist beendet. 22 Städte haben es in den Lostopf geschafft, aus dem wir ab Montag (02.03.15) die Finalisten ziehen. Zehn werden sich dann im März Stadtaufgabe und Quiz stellen. Aber nur eine kann gewinnen. [mehr]

  • Die Ziehung des ersten Finalisten von WDR 2 für eine Stadt | Heute, 10.00 - 14.00 Uhr

Vor der Grippewelle: Das Revier kämpft mit Erkältungen

Impfen gegen Kinderkrankheiten? "Autofahren gefährlicher als impfen"

Kinderkrankheiten können in einzelnen Fällen tödlich verlaufen. Dr. Burkhard Lawrenz rief deshalb dazu auf, sich impfen zu lassen. Die Autofahrt zur Arztpraxis sei gefährlicher als die Impfung, sagte er auf WDR 2. [mehr]

Das Buch-Cover "Prime Cut", im Hintergrund Hopetoun Channel

WDR 2 Krimi-Tipp - Alan Carter Prime Cut

Am Strand von Hopetoun wird der Torso eines Mannes gefunden. Der glatt abgetrennte Kopf spricht gegen einen Haiangriff...Ein politischer Krimi mit lebensechten Figuren, der Missstände im profitablen Rohstoff-Big-Business aufspießt. [mehr]

tagesschau.de

Taavi Rõivas
  • Estlands Wahlsieger Roivas: Mehr NATO, weniger Moskau

    Die westlichen Parteien haben die Wahl in Estland gewonnen. Damit dürfte der alte Premier auch der neue sein: Taavi Roivas, 35 Jahre erst, der Russland einen "Aggressor" nennt und das Heil seines Landes in einer noch stärkeren Präsenz der NATO sieht.

  • Trauermarsch: Zehntausende nehmen Abschied von Nemzow

    Ist der Kreml an einer Aufklärung des Nemzow-Attentat interessiert? "Die Fälle, die es in der Vergangenheit gab, lassen einen zweifeln" sagte Außenminister Steinmeier im Bericht aus Berlin. Zuvor hatten in Moskau Zehntausende Abschied von Nemzow genommen.

  • Schäuble über Varoufakis: "Kein rücksichtsvoller Umgang"

    Finanzminister Schäuble steht zum Griechenland-Plan - ist aber nicht begeistert vom Auftreten seines griechischen Amtskollegen. Wenn Varoufakis sich von Absprachen distanziere, "ist das kein rücksichtsvoller Umgang mit uns", sagte er im Bericht aus Berlin.

  • Syrien: IS-Extremisten lassen 19 Christen frei

    Die Kämpfer des "Islamischen Staates" haben in Syrien offenbar 19 assyrische Christen freigelassen. Vor wenigen Tagen hatten die Extremisten mindestens 220 Menschen entführt - unter ihnen vermutlich zahlreiche Kinder und alte Menschen.

  • Syrien: IS-Extremisten erbeuten Blanko-Pässe

    Extremisten des "Islamischen Staates" haben in Syrien Tausende Blanko-Reisepässe erbeutet. Unmittelbare Gefahr, dass Terroristen damit nach Deutschland einreisen könnten, besteht laut Bundeskriminalamt allerdings nicht. Nach den Pässen wird nun gefahndet.

  • Hunderte Kinder im Südsudan verschleppt?

    89 Kinder seien im Südsudan entführt worden - diese Meldung sorgte vor knapp zwei Wochen für Aufsehen. Inzwischen fürchtet Unicef, dass sogar mehrere hundert Jungen verschleppt wurden. Und auch die Verantwortlichen scheinen klar zu sein.


Eine Biene auf blühenden Krokussen gesichtet

Meteorologischer Frühlingsbeginn Die ersten Frühlingsboten

Amseln singen, Kraniche ziehen, Krokusse blühen: Am 1. März ist der meteorologische Frühlingsbeginn. Richtig Frühling wird es noch nicht, sagen die Experten. Doch die WDR 2 Hörer haben die ersten Boten schon gesichtet. Fotos [mehr]

Maria Grund-Scholer

WDR 2 MonTalk - 02.03.2015 Maria Grund-Scholer

Sprechen, spielen und schreiben - das sind die Lieblingsbeschäftigungen von Maria Grund-Scholer. Und die kann sie vortrefflich beim WDR ausleben: als Moderatorin, Sprecherin oder als Stimme hinter den Radiofiguren "Ursula" und "Angie". [mehr]

  • WDR 2 MonTalk Heute, 19.05 - 21.00 Uhr

NRW-Wetter

Verkehrslage

Kein Stau gemeldet in NRW

WDR Staunummer: 0221 1680 3050





"Physical Graffiti" von Led Zeppelin

Replay des Monats März Led Zeppelin - Physical Graffiti

Fast hätte es das Album nie gegeben, denn Bassist John Paul Jones wollte 1973 die Band und das Rockgeschäft verlassen, um dem Tourneestress zu entgehen. Es dauert fast zwei Jahre bis das Album fertig war. [mehr]