Startseite: WDR 2

Zwei Helfer an einer Bergflanke im Trümmerfeld des Germanwings-Absturzes

Kollektives Trauern im Netz "Trauer und Wut liegen näher zusammen"

Nach dem Germanwings-Absturz haben viele Menschen ihre Gefühle in den sozialen Netzwerken niedergeschrieben. Online liegen Trauer und Wut viel näher zusammen als in der dinglichen Welt, sagte der Netzjournalist Sascha Lobo auf WDR 2. [mehr]


Ankes Lauftipps - Die richtige Laufhaltung

Lauf-Tipps von Anke Feller So laufen Sie richtig

Das Wetter ist mild, der Speck könnte mal wieder gelüftet werden: Also Laufschuhe an und ab auf die Piste. Staffelwelt- und Europameisterin und WDR 2 Moderatorin Anke Feller gibt Tipps für Freizeitjogger. [mehr]

  • WDR 2 Sportzeit Jetzt bis 19.00 Uhr
Läufer beim Köln-Marathon

Streit um Straßenläufe Die "Lauf-Maut" kommt

Bei den organisierten Läufern ist die Stimmung trotz Frühlingssonne eiskalt: Denn der Deutsche Leichtathletikverband bittet die Veranstalter von Straßenläufen in Zukunft stärker zur Kasse. [mehr]

tagesschau.de

150 Kerzen bei dem Gedenkgottesdienst in Notre-Dame-du-Bourg in Digne-les-Bains
  • Trauer um Germanwings-Opfer am Absturz-Ort

    In der Nähe der Absturzstelle des Germanwings-Airbus haben Anwohner der Opfer gedacht. Für jeden der 150 Menschen an Bord zündeten sie eine Kerze an. An die Hinterbliebenen will die Lufthansa eine Soforthilfe von bis zu 50.000 Euro zahlen.

  • Der lange Weg zur Fluglizenz

    Wie fast immer nach Katastrophen oder Tragödien: das Bedürfnis ist groß zu handeln, etwas zu tun, damit so etwas nie wieder passiert. Im Fokus ist auch die Pilotenausbildung. Wie sehen dabei die psychologischen Tests aus - und was ist nach der Ausbildung?

  • Toter bei Rennunfall auf dem Nürburgring

    Bei einem Unfall während eines Langstrecken-Rennens auf dem Nürburgring ist ein Zuschauer ums Leben gekommen. Mehrere Menschen wurden verletzt. Ein Sportwagen war von der Strecke abgekommen und über die Begrenzung in die Zuschauer geschleudert.

  • Hafen Piräus soll nun doch privatisiert werden

    Um Griechenland steht es offensichtlich noch schlechter als angenommen. Im Staatshaushalt müsse mit einer weiteren Lücke von bis zu 20 Milliarden Euro gerechnet werden, berichtet der "Spiegel". Um zu Geld zu kommen, will Athen den Hafen Piräus nun doch verkaufen.

  • Arabische Liga diskutiert Lage im Jemen

    Seit Tagen greifen Saudi-Arabien und andere Staaten die Huthi-Miliz im Jemen aus der Luft an. Die Arabische Liga will auf ihrem Gipfel am Wochenende reagieren. Auch eine Krisentruppe ist im Gespräch. Für die USA könnte Jemen zum Problem werden.

  • Hintergrund: Die Akteure im Chaos des Jemen

    Die Lage im Jemen ist explosiv und chaotisch. Der Konflikt droht zu einem Stellvertreterkrieg zwischen Sunniten und Schiiten zu werden und damit zwischen deren Schutzmächten Saudi-Arabien und dem Iran. Wer sind die Akteure in dem Machtkampf?


Frank Plasberg

WDR 2 Zu Gast bei Thomas Bug Frank Plasberg

In den 60er-Jahren diente der Bahnhof des Wermelskirchener Stadtteils Tente als Kulisse zum Film "Wenn süß das Mondlicht auf den Hügeln schläft". Das muss Frank Plasbergs Blick für alles geschärft haben, was nicht so gut läuft in der Welt. [mehr]

  • WDR 2 Zu Gast bei Thomas Bug Heute, 19.05 - 22.00 Uhr
Hinweis auf Zeitumstellung

Zeitumstellung Sommerzeit kommt

An diesem Wochenende beginnt die Sommerzeit. In der Nacht von Samstag auf Sonntag (28. auf 29. März 2015) werden die Uhren von 2.00 auf 3.00 Uhr vorgestellt. Ab Sonntag bleibt es abends also länger hell. [mehr]

NRW-Wetter

Verkehrslage

5 km Stau in NRW

WDR Staunummer: 0221 1680 3050





Fotomontage: 15 Jahre Putin; Rechte: imago / Montage: WDR

WDR 2 Zugabe - Fotostrecke Die Top 5 Themen

Jede Woche wird in der Zugabe-Konferenz hitzig darüber diskutiert, welches die Top-Themen der Woche sind und in welcher Form sie es in die Sendung schaffen könnten. Fotos [mehr]

  • WDR 2 Zugabe | Heute, 22.05 - 23.59 Uhr

Rechtsextreme ziehen durch Dortmund

Polizei will feindliche Lager trennen Neonazis marschieren durch Dortmund

Ein Großaufgebot der Polizei soll heute in Dortmund verhindern, dass ein Demonstrationszug von Neonazis und Gegenveranstaltungen von linken Gruppen in Gewalt münden. Laut Polizei sind auch einige hundert Anhänger der Gruppierung "Hooligans gegen Salafisten" dort. [NRW-Studios]

  • Aktuelle Stunde Heute, 18.50 - 19.30 Uhr WDR Fernsehen